Vom 07. - 10.07.11 waren wir im Bezirksvoltikamp in Hülsen an der Aller. Während  Marlen und Alex Fee in ihren Stall brachten, bauten Christin, Julia, Frederike und Hanna die Zelte auf. Gegen Abend trafen sich alle Gruppen auf dem Sportplatz. Nach einer kurzen Begrüßung wurden wir auf eine Ralley quer durch Hülsen geschickt. Danach gab es zum Abendbrot Pizza. Um 21.00 Uhr beschlossen wir noch ein kurzes Training zu machen, welches wegen der Dunkelheit dann aber relativ schnell beendet werden musste. 

Am Freitag hatten dann alle ihre Trainingseinheiten und einige Workshops. Dabei haben wir viele neuen Ideen und Informationen bekommen. Ab sofort werden wir die Tipps mit ins Training einfließen lassen.   

Nach dem Abendbrot entschlossen wir uns noch an die Aller zum Baden zu fahren. Keiner ahnte wie kalt das Wasser war, trotzdem hielten Frederike und Hanna es ziemlich lange aus. Kurz bevor es zurückging "traute" Julia sich auch noch in die "Fluten".

Zurück im Zeltlager versuchten wir etwas für den "Galabend" einzustudieren, was wir dann wegen der Dunkelheit auf den nächsten Tag verschoben. Da der Tag ziemlich anstrengend war schliefen alle sofort ein.

Da der Samstag auch mit Workshops ausgelastet war, zogen es alle vor sich in den Pausen auszuruhen, sodass wir nichts zum Galaabend beitragen konnten. Dafür boten anderen Gruppen ein echt abwechslungsreiches Programm.

Danach gingen wir alle schnell schlafen, da nach drei Tagen alle ziemlich kaputt waren.

Am Sonntag gab es noch die Möglichkeit an verschiedenen Trainingseinheiten teilzunehmen, wir zogen es aber vor schon mal die Zelte abzubauen, damit wir nicht so spät losfahren mußten.

Den Abschluss machte der Programmpunkt "kurz + knackig". Da zeigten uns das Juniorteam Hamburg ihre neue Kür.

Nach dem Mittagessen holten wir Fee aus dem Stall und fuhren nach Hause.

Als Abschluss kann man sagen, dass es sich auf jeden Fall lohnt, mal andere Trainer und Pferde auszuprobieren, man lehrnt immer eine Menge dazu.